Nachhaltigkeitskommunikation

Beratung, Trainings und Journalismus für nachhaltige Entwicklung. Von Evelyne Huber und Claus Reitan

0

Evelyne Huber

Evelyne Huber, MSc wurde 1966 in Wien geboren und ist selbständige Beraterin, Trainerin und Publizistin für Nachhaltige Entwicklung.

Sie beschäftigt sich schwerpunktmäßig mit den Themen nachhaltig und gesund leben und verständnisvolle Kommunikation und Beziehungen.

Werdegang

Ihre berufliche Laufbahn begann sie in der Presseabteilung des Musikkonzerns BMG Ariola und absolvierte die WU Wien Ausbildung „Marketing & Sales“ berufsbegleitend. Nach dem Tod ihrer Eltern 1990 arbeitete sie 16 Jahre in der Redaktion „Das grüne Haus – Zeitschrift für natürliches Wohlbefinden“. Von 2000 bis 2005 baute sie das Beschwerdemanagement des internationalen Automobilkonzerns Renault-Nissan auf und arbeitete zusätzlich als freie Redakteurin. Danach folgten zwei Jahre als redaktionelle Leiterin der Internetredaktion gesundheitswelten.at.

Von 2008 bis 2010 war sie Projektleiterin des Verlages Gesundheit Gmbh und des Gesundheitsmagazins „Gesundheit“. Anschließend gab Evelyne Huber im Lebensverlag AV-Medien das Magazin „Scheidung“ heraus und konzipierte das Online-Portal und den Blog ent-scheidung.at, welchen sie seit dem Ausscheiden aus dem Verlag weiterführt. Ihr nebenberufliches MSc-Studium „Kommunikation und Management“ an der Donau Universität Krems beendete sie 2012 mit einer Arbeit über Veränderungen im Kommunikationsverhalten von Führungskräften aufgrund von Burn-Out.

2014 gründete sie das Einzelunternehmen Huber Nachhaltigkeitskommunikation e.U.. Hier arbeitet sie als geprüfte fit2work-Betriebsberaterin und Arbeitsbewältigungs–Coach®. Weiters ist sie Mobbing- und Burn-Out-Beraterin bei den Fachausschüssen der Arbeiterkammer und CSR- und Nachhaltigkeitsmanagerin, akkreditiert durch die Quintessenz.Plenum Akademie. Sie hat zusätzlich den CSR-Führerschein (ECQA© Certified Applied Sustainability & CSR Professional) absolviert und engagiert sich als zertifizierte Journalismustrainerin des KfJ im Netzwerk Weitblick für die Qualifizierung von Journalisten im Bereich Nachhaltigkeit.

Beispiele für Aktivitäten