• 01 804 74 48
  • office@nachhaltikgeitskommunikation.at
  • Vienna, Austria

Gebrauchstauglichkeit

Das Wort “Gebrauchstauglichkeit” stammt aus einer Zeit, in dem der “Gebrauch” noch ganz anders verstanden wurde. Um dies besser zu erklären, erlaube ich mir als Beispiel den soziodemografischen Wandel herzumehmen und die Professorin für Journalistik an der Macromedia-Hochschule für Medien und Kommunikation (MHMK) Marlis Prinzing vom European Journalism Observatory zu zitieren: “Die Rentnergeneration wird bald 40 Prozent unserer Gesellschaft ausmachen,…

Zertifikat “Trainerin im Journalismus”

Um aus guten Journalist*innen ebenso gute Journalist*innentrainer*innen zu machen, braucht es professionelles Handwerkzeug und zeitgemäßes Know-how. Das Kuratorium für Journalistenausbildung (KfJ) bietet seit 1992 Train-the-trainer-Seminare an. Im Jahr 2014 wurde daraus erstmals ein Lehrgang in drei Modulen, der mit einem Zertifikat abschließt. Neun erfahrene Journalist*innen – darunter Evelyne Huber – haben den Lehrgang „Trainer im Journalismus“ des KfJ Ende Juli…

Menschenwürde

Drei Jahre hat es gedauert. Drei Jahre, um zu erkennen, was Menschenwürde ist und dass diese nicht angegriffen und verletzt werden darf, wie dies die Sendung “Super Nanny” tat. Werfen wir einen Blick auf das Jahr 2011. Hier fanden RTL-Aufnahmen bei einer alleinstehenden Frau statt, welche mit der Erziehung ihrer drei Kinder im Alter von drei, vier und sieben Jahren…

Kritik an Mammo Screening

Das “Brustkrebs-Vorsorge-Mammografie-Screening“, welche in Österreich ohne Überweisung durch den Arzt mit Jahresbeginn 2014 eingeführt wurde, wurde bereits ein halbes Jahr später in Expertenkreisen zunehmend kritisiert. Studien würden zeigen, so der deutsche Bundesärztekammerpräsident Frank Ulrich Montgomery, dass sich die Zahl der Todesfälle durch solche Untersuchungen nur marginal senken lasse oder Patienten möglicherweise sogar geschadet wird. Das Nutzen-Risiko-Verhältnis soll abgeklärt werden, so…

ELGA Datenfriedhof?

Es war ein provokanter Titel zu einer brisanten Debatte: „ELGA – Lebensretter oder Datenfriedhof?“ lautete die Frage, unter die „Weis[s]e Wirtschaft“ am 5. Juni 2014 Unternehmer, Ärzte, Sozialpartner und Datenexperten in ihren politischen Salon im Haus der Industrie am Schwarzenbergplatz Wiens geladen hatte. Das Podium war kompetent und prominent besetzt: Susanne Herbek, Geschäftsführerin ELGA GmbH, Georg Markus Kainz, Präsident von…

Es ist schön Mutter zu sein

Ab Mitte 30 entscheidet sich beinahe die Hälfte der österreichischen Paare mit vorherigem Kinderwunsch gegen die Elternschaft, so die neue Studie des Familienministeriums “Generations and Gender Survey”, wobei ein Blick in die www.statistik.at zeigt, dass das durchschnittliche Alter der Mutter bei 30,3 Jahren liegt. Zwar handelt es sich nur um einen Durchschnittswert, aber damit haben wir dennoch ein Problem. Was…

Gleich und gleich stresst sich gerne

Heute am 5.3.2014 präsentierte Pastoraltheologe und Werteforscher Paul M. Zulehner in Rahmen des Jour Fix des Verbandes katholischer Publizistinnen und Publizisten Österreichs sein neues Buch “Gleichstellung in der Sackgasse” – welches er gemeinsam mit Sozialethikerin Petra Steinmair-Pösel verfasste. Das Buch trägt den Untertitel “Frauen, Männer und die erschöpfte Familie” und handelt über den Wandel der Rollenbilder von Frauen und Männern….

Was die ELGA alles ist

Die ELGA sei nicht reibungslos über die Bühne gegangen, schreibt Chefradakteurin Renate Haiden im Editorial des aktuellen Magazins “Gesundheit” (Nr.02/2014). Dabei, so Haiden weiter, sei doch das Ziel hinter der ELGA ein Gutes: Es gelte Mehrfachuntersuchungen zu vermeiden und Behandlungsqualität zu erhöhen, schnell einen Überblick über die bisherigen Befunde und Krankengeschichten zu erhalten. Ein schlechtes Ziel hingegen würde der Hausärzteverband…

Kommunikation erfordert Mut

“Die Ärztekammer Wien verliert in den Tariverhandlungsfrunden offenbar die Nerven und missbraucht ein Früherkennungsprogramm als Faustpfand”, so brutal tituliert es die WGKK in ihrer Presseaussendung am 19.9.. Ein Mitglied des Verhandlungsteams formuliert es so: „Wir lassen uns sicher nicht erpressen. Es kann nicht sein, dass die Gier über die Vernunft siegt.“ Bemerkenswert, in Scheidungsstreitigkeiten fallen genau diesselben Wörter. Da werden…

Brustkrebs? Nein, danke!

Labordienstleister registrieren derzeit eine erhöhte Nachfrage nach gendiagnostischen Beratungen bei Verdacht auf familiären Brustkrebs. Der Hintergrund ist nicht schwer zu erraten: Angelina Jolie. Hat sie denn auch einen Vertrag mit Laboren und nicht nur mit Medien abgeschlossen? Mit normalen Mitteln wäre wohl kaum solch ein Werbeeffekt zu erzielen gewesen. Nach SchönheitsOP´s, Botox und Co dann eben auch Brüste. Eh schon…