Nachhaltigkeitskommunikation

Beratung, Trainings und Journalismus für nachhaltige Entwicklung. Von Evelyne Huber und Claus Reitan

Wer braucht noch Journalist*innen?

Rawpixel.com / shutter stock.com

Wer braucht noch Journalist*innen? Ist die Zeit der Volksaufklärer*innen und Volksbildner*innen abgelaufen? Und ist dafür heute jeder ein Journalist und eine Journalistin?

Geraten wir in eine redaktionelle Gesellschaft ständiger Kommunikation, der es an Verkehrsregeln mangelt, wie Medienwissenschaftler Bernhard Pörksen dies ausdrückt?

Um diese Fragen unter Experten zu diskutieren, ladet das FFI-Forum zu einer Veranstaltung am Montag,  9.April 2018 um 18:00 Uhr in den Ludwig Urban/Spiegelsaal der IV am Schwarzenbergplatz 4 in 1031 Wien ein. Die Forum-Veranstaltung ist kostenlos und trägt den Titel:

Im Zweifelsfall ohne Journalisten?

Moderiert von Claus Reitan diskutieren Medienexperten das freie Spiel der Kräfte in einer redaktionellen Gesellschaft ohne Verkehrsregeln:

Elisabeth Totzauer, ORF
Johannes Huber, Substanz
Thomas Götz, Kleine Zeitung
Gerald Fleischmann, Bundeskanzleramt

Weitere Fragen werden aufgeworfen: Werden Journalist*innen ausgehebelt durch neue Technologien und neue Nachrichtenkanäle? Oder werden sie unter Druck gesetzt durch neue Strategien politischer Kommunikation? Ist der Journalismus mehr denn je gefordert, eine Informations- und Orientierungsleistung für Staat und Gesellschaft zu erbringen? Und worin müssten dann Qualitäten und Qualifikationen des Journalismus in Zukunft liegen?

Um Anmeldung wird gebeten unter:

Dr. Saskia Dragosits
Tivoligasse 73, 1120 Wien
Telefon: +43 1 814 20 – 39
E-Mail: sekretariat@ffi.at

Evelyne Huber • 2018-03-28


Previous Post

Next Post

Schreibe einen Kommentar

Your email address will not be published / Required fields are marked *

AlphaOmega Captcha Classica  –  Enter Security Code
     
 

*